Ersatzneubau
Wohnhäuser Thujastrasse

Zürich-Wollishofen

4037 Thujastrasse Aussen hell Ausschnitt

Die zwei Gebäude passen sich durch ihre Grösse und Länge gut in die Siedlungsstruktur und das Quartier ein, berücksichtigen den Baumbestand und behalten Distanz zum Schulhaus. Der gut proportionierte Raum dazwischen dient dem Durchblick in den neuen Grünraum und unterstützt die typischen Freiraumqualitäten des Quartiers. Die Bauvolumen werden bewusst an die Strasse und auf die leicht abfallende Kante gesetzt. Der Geländeversatz wird mit einem einfachen Splitt-Level geschickt aufgenommen.

  • 4037 Sit Bildschirmfoto 45 25
  • 4037 Thujastrasse Aussen hell Ausschnitt
  • 4037 Thujastrasse Innen hell
  • 4037 C2 Situation EG Bildschirmfoto
  • 4037 Grundriss Regelgeschoss
  • 4037 Ansicht 45 20
  • 4037 Schnittschema
  • 4037 D5 231203 IMG 1727
  • 4037 D5 231203 IMG 1713
  • 4037 D5 230925 164040 bearbeitet 45 25
  • 4037 D5 230925 164120 45 25
  • 4037 D5 230925 164205 45 25
  • 4037 D5 230925 165731 45 25
  • 4037 231002 IMG 145330 45 25
  • 4037 231017 IMG 0155 45 25
  • 4037 D5 230208 IMG 2071 Bauteilverwertung
  • 4037 231017 IMG 0151 Baum
  • 4037 230816 Thujastrasse Drohne 3

Die Wohnungen sind durch die klare Struktur, vielfältige Funktionalität und hohe Flexibilität für verschiedenste Personen und Gewohnheiten geeignet. Ein klares Raster bestimmt die Geometrie und unterstreicht die aufgeräumte, räumliche Qualität zusätzlich. Alle Wohnungen haben zwei oder drei Aussenraumbezüge. Die Grundrisse sind offen und auf Erschliessungskorridore wurde verzichtet. Das schafft mehr nutzbringende Fläche im Eingangsraum und im Wohnbereich.

Der architektonische Ausdruck widerspiegelt die Leichtigkeit der Innenräume. Die Häuser werden in Holzelementbauweise erstellt und bekommen eine sichtbare Holzschalung, die samtgrün gestrichen wird. Das Projekt nach Minergie-P-Eco hat primär das Ziel, den Bewohner:innen ein gesundes Innenraumklima zu bieten.